Wehrpflicht: Reform zum Besseren!

Was uns Karl Theodor eingebrockt -       
Eigentlich richtiger verbockt -                    
Hat Ursula mit Recht geschockt.            
Rüstung hat sie erst angelockt;              
Prüfung der Bundeswehr ergibt:           
Freiwill'ge/r Abenteuer liebt.                    
Leicht findet nicht man kompetente,       
Indes auch kaum Intelligente -             
Chance bietet eine Rückkehr nur:          
Heilmittel wär's für Gender pur,            
Tatkraft, Verantwortungskultur!           

Reform grad 2017 passt:
Ein Schub wär's für Mächen und Jungen!
Aktionsangebot - eine leichte Last,
Krise nach Abschluss bezwungen:
Tatkräftig streben nach einem Ziel; 
Immer bedeutet's Verantwortung viel.
Vor allem der Bürger in Uniform
Im Dienste des Landes ist wichtig enorm.
Er oder sie hat wieder die Wahl:
Reiz beim Bund/Verweigern erstmal; 
Teilnimmt jedenfalls keine kleine Zahl!

Endlich hätten die sozialen Einrichtungen Personen,
jugendlichen Alters, egal, ob Jungen ob Mädchen.
Denen wäre die Frage erleichtert: was kommt nach dem Abschluss?
Jeder müsste entscheiden sich wieder, ob Dienst oder Zivi,
und die Bewerberzahl für Spezialaufgaben wär größer.
Aussieben könnte man besser die braunen Gesellen, die jetzt drohn
mit ihrem Selbstlob, der Fremdenverachtung dem Bund sehr zu schaden.
Nie hätte jemals man Sorgen mit qualifizierendem Nachwuchs;
reichlich wär "Nachschub" vorhanden, Gewährleistung Nato perfekt gar.